© 2019 by Beate Wolff

BIOGRAPHIE

Beate Wolff ist Musikerin und Performerin. Sie spielt Violoncello, Trompete und Blockflöte und arbeitet in intermedialen und interkulturellen Kontexten.

 

Das Interesse an intermedialen Arbeiten, vor allem die Verknüpfung von Musik und Bewegung, führte sie 2006 an das Orff-Institut am ‚Mozarteum’ Salzburg, wo sie elementare Musik- und Tanzpädagogik studierte. Anschließend folgte ein Bachelorabschluss im Fach Jazzcello an der ‚Hochschule der Künste’ (ArtEZ) Arnheim, NL. Sie ist als Cellistin und Komponistin in verschiedenen Theaterproduktionen tätig, unter anderem bei dem interkulturellen Tanztheater "Home Sweet Home" und dem Jugendstück "Hello and Goodbye" des Luxemburger Theaters Travérse.

Seit 2013 ist sie festes Ensemblemitglied des ‚Theater der Klänge’ Düsseldorf und an der Konzeption der aktuellen Inszenierungen beteiligt. Aktuelle Konzerte und CD-Veröffentlichungen spielt sie u.a. mit der Band ‚Fallinn Wolff’, dem Crossover Streichquartett ‚DASKwartett’ und mit der Pariser Sängerin ‚La Demoiselle Inconnue’.

Beate Wolff tritt seit 2016 mit bekannten kurdischen Musikern auf und ist Studiomusikerin bei internationalen CD-Veröffentlichungen kurdischer Künstler.